1. Damen - die nächsten Spiele

Samstag 02. Mai - 17:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-SC Regensburg II, Frauen BOL
Samstag 09. Mai - 17:00 Uhr - (1. Damen)
TuS Rosenberg-SV Neusorg, Frauen BOL
Samstag 16. Mai - 17:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-1. FC Schlicht, Frauen BOL
Samstag 23. Mai - 16:00 Uhr - (1. Damen)
FC Edelsfeld-SV Neusorg, Frauen BOL
Samstag 30. Mai - 16:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-TSV Neudorf, Frauen BOL

Wer ist Online

Wir haben 10 Gäste online

Login



 
1 2 3 4 5

1. Damen



Damen setzen Aufwärtstrend fort
Geschrieben von: CK   
Montag, den 20. April 2015 um 22:04 Uhr

Damen I setzen Aufwärtstrend gegen Barbing fort - Endstand 3:0!

Es spielten: Lindner, Fachtan, König, Bayerl, Dumler, Pöllath, Hautmann, Kraus, Hager, Biebl, Müller, Wagner, Graser, Friedrich

Torschützen: 2x Friedrich, 1x Fachtan

In den letzten 7 Pflichtspielen hat die Steinwaldelf nicht mehr verloren, musste nur zweimal mit einem Remis zufrieden geben! Auch gegen Barbing setzt sich die junge Truppe durch und kann besonders in der zweiten Halbzeit überzeugen.

Das Spiel nahm sofort Fahrt auf. Überraschend offensiv agierte der Gast aus Barbing, drängte Neusorg zu Beginn in die eigene Hälfte - jedoch ohne echte Gefahr entwickeln zu können. Bereits in Minute 3 ergab sich für Friedrich die erste aussichtsreiche Kontersituation. Im 
1 gegen 1 mit dem Barbinger Keeper entschied sich Neusorgs Sturmführerin für einen Heber. Doch dieser verfehlte knapp das Tor. In der 6. Minute der zweite Konter des SVN! Dieser führte zu einem Eckball, der Eckball zu einem Freistoß und der Freistoß direkt zum 1:0 durch Fachtan, die ein gutes Comeback feiern konnte. In der Folge agierte der TV Barbing etwas vorsichtiger, konnte weitestgehend den Gastgeber vom eigenen Tor fern halten und selbst mit Nadelstichen SVN-Keeper Lindner prüfen. Doch diese bestätigte ihre starke Form und war allzeit Herrin der Lage! Kurz vor der Halbzeit hatte Nachwuchshoffnung Graser die Möglichkeit die Führung auszubauen. Die erst 16-Jährige verfehlte jedoch knapp das Tor.
In der zweiten Spielhälfte hatte der SV Neusorg das Geschehen fest im Griff. Besonders Biebl und Dumler konnten nochmals eine Schippe drauflegen. So ist es auch kein Zufall, dass die beiden nach starken Aktionen jeweils die Vorarbeit für Friedrichs Treffer 10 und 11 beisteuerten.

Am kommenden Samstag reist der SVN nach Wilting. Der starke Aufsteiger um Spitzenspielerin Eckmann muss das Spiel gewinnen um im Titelrennen noch ein Wörtchen mitreden zu können. Die junge Mannschaft um Spielertrainerin Hautmann kann also befreit aufspielen und versuchen dem Favoriten ein Bein zu stellen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. April 2015 um 22:06 Uhr
 


 

Kinderfasching 2014

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2013

1 2 3 4 5