1. Damen - die nächsten Spiele

Samstag 04. April - 16:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-TV Barbing, Frauen BOL
Samstag 11. April - 14:00 Uhr - (1. Damen)
TB/ASV Regenstauf-SV Neusorg, Frauen BOL
Sonntag 19. April - 16:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-FC Thalmassing, Frauen BOL
Samstag 25. April - 17:00 Uhr - (1. Damen)
SV Wilting-SV Neusorg, Frauen BOL
Samstag 02. Mai - 17:00 Uhr - (1. Damen)
SV Neusorg-SC Regensburg II, Frauen BOL

Wer ist Online

Wir haben 3 Gäste online

Login



 
1 2 3 4 5

1. Damen



Stockerhut statt Zuckerhut für Damen I
Geschrieben von: CK   
Montag, den 30. März 2015 um 09:42 Uhr

Nach einem harten Stück Arbeit behauptet sich die 1. Damenmannschaft bei der Spvgg SV Weiden - Endstand 1:3 Auswärtserfolg!

Es spielten: Lindner, König, Bayerl, Pöllath, Hautmann, Kraus, Hager, Biebl, Harms, Müller, Friedrich, Sticht A., Graser, Dumler Torschützen: Hautmann, Friedrich, Kraus

Trotz angespannter personeller Situation wollte sich der SVN für die unglückliche 1:2 Hinspielniederlage zum Saisonauftakt revanchieren. Und dies gelang der Elf von Interims-Spielertrainerin Simone Hautmann eindrucksvoll. Besonders in der ersten Halbzeit erarbeitete sich die Steinwaldelf eine Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten. Jedoch konnten die Gastgeber immer wieder auf der Linie klären. In der 28. Minute war es dann Hautmann vergönnt die vielumjubelte Führung zu erzielen. Ihr Abschluss wurde von Weidens Abwehrspielerin Kellner unhaltbar abgefälscht. In Minute 43 machte sich Friedrich auf und davon blieb aber im 1:1 gegen Keeper Böhm nur zweiter Sieger. Die darauffolgende Ecke in Minute 44 führte zur allgemeinen Verwirrung im Weidener Strafraum die von Neusorgs Goalgetter routiniert ausgenutzt wurde. In der zweiten Halbzeit kam die Spvgg SV Weiden durch zunehmende Passivität auf Neusorger Seite immer besser ins Spiel! Bereits in Minute 48 verkürzte Busl per Kopfball auf 1:2, nachdem Kraus gegen Weidens agilste Spielerin Steinsdörfer im Laufduell das Nachsehen hatte. Lediglich zwei Minuten später musste Libero König 25 Meter vor dem Tor ein Foul ziehen, sah dafür Gelb. Eine spielentscheidende Szene, hätte man für das Vergehen auch auf Notbremse entscheiden können. Schiedsrichter Seidl war jedoch von der Schnelligkeit Pöllaths überzeugt. Ab Minute 60 kam der SV Neusorg wieder besser ins Spiel, konnte den Gastgeber überwiegend vom eigenen Tor fernhalten. In der 63. Minute konnte Kraus ihren Fehler beim Anschlusstreffer ausbügeln und köpfte nach präziser Ecke von Müller zum vorentscheidenden 3:1 ein.

In der Folge ließen bei beiden Mannschaften aufgrund des kämpferisch anspruchsvollen Spiels die Kräfte spürbar nach. Der SVN holte sich letztendlich drei verdiente Punkte im Kampf gegen den Abstieg und hat gutes Recht wieder ins Mittelfeld der Tabelle schielen. Auf den 4. Tabellenplatz fehlt dem SV Neusorg nur noch 1 Zähler während der Abstand auf einen Abstiegsplatz auf 9 Zähler vergrößert werden konnte. In den kommenden beiden Wochen bespielt der SV Neusorg die auf dem Abstiegsrängen befindlichen Teams aus Barbing und Regenstauf. Sollte die Konkurrenz hier weiterhin auf Abstand gehalten werden können, sollte der Klassenerhalt frühzeitig gesichert sein. Mit dieser Möglichkeit vor Augen wird der SV Neusorg hochmotiviert die nächsten Aufgaben angehen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. März 2015 um 09:42 Uhr
 


 

Kinderfasching 2014

1 2 3 4 5

Weihnachtsfeier 2013

1 2 3 4 5